1) brandneu auf dem Markt & gratis: die STIKO-App (für iOS und für Android): “Die Empfeh­lungen der Stän­di­gen Impf­kommis­sion am Robert Koch-Institut (RKI)gibt es jetzt in Form einer App; … für die impfende Ärzte­schaft ent­wickelt, um sie bei Fragen zum Impfen im Praxis­alltag zu unter­stützen.” – Darauf habe ich schon lange gewartet. Vom Börm Bruckmeier-Verlag in gewohnt hoher Qualität erstellt. Exzellente Deutsch-sprachige Apps sind rar, diese wird dazugehören.

2) Seit kurzem ist der “Harvard Aspirin Guide” neben der iOS-Version auch für Android und als Website-Algorithmus erhältlich und meines Erachtens ein SEHR nützliches Tool in der täglichen Patientenversorgung bei der Frage ob ein Patient in der Primärprävention von Acetylsalicylsäure (ASS) profitiert oder nicht. auf  Englisch, free. (gefunden bei iMedicalApps).

3) Was ich auch hilfreich finde im Alltag ist diese App: SplenoCalc, im Deutschen Ärzteblatt fand sich eine Empfehlung: “Mit der App „SplenoCalc“ lässt sich die wahrscheinliche Perzentile der individuellen Milzgröße berechnen”: eine häufige Fragestellung in der täglichen Praxis, ob eine leichte vergrößerte Milz pathologisch ist oder nicht, insofern hilft die App (hier für iOS, hier für Android, kostenlos) Patienten und Ärztin/Arzt zu beruhigen oder aber entsprechende Kontrollen / weitere Untersuchungen zu veranlassen.

4) ein Kollege wies mich auf seine App (hier: http://www.merkregeln.de/) hin: “eine kleine Sammlung über Merkregeln.  Es gibt auch eine iOS und Android-App. PS: Es gibt auch eine englische Version namens mnemonics.co” Sicherlich eine interessante Sache v.a. für Medizinstudenten.

Beste Grüße aus Würzburg & Danke für Hinweise auf relevante Medizin-Apps,

Wolfgang

 

 

 Leave a Reply

(notwendig)

(notwendig, aber erscheint nicht auf der Webseite)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>